Events und italienische Bräuche an Silvester

Linsen, Tombola und rote Unterwäsche sind die wichtigsten Bestandteile für einen gelungenen, italienischen Jahreswechsel. Denn an Capodanno (Silvester) setzen die Italiener auf traditionelle Bräuche, mit denen sie das Glück für das kommende Jahr heraufbeschwören wollen. 

 

Linsen für den Wohlstand

Ein absolutes Muss an Silvester ist der Verzehr von Linsen. Dazu gibt es Cotechino (gekochte Schweinswurst) oder Zampone (gefüllten Schweinefuß). Linsen symbolisieren schon durch ihr Aussehen Geld, das sehr fettige Fleisch steht für Üppigkeit und Überfluss. Wer an Silvester reichlich davon isst, darf sich auf einen Geldsegen im neuen Jahr freuen, so zumindest der Glaube. Meist werden die Linsen als Mitternachtssnack serviert.

Traditionell gibt es den Panettone nicht nur an Weihnachten, sondern auch an Silvester, zumindest in Norditalien. Dabei genießt man den Kuchen als Glücksbringer mit etwas Spumante. Sollte dieser etwas überschäumen, dann streicht man sich etwas von dem verschütteten Sekt hinters Ohr – ebenfalls ein Brauch, der Fortuna herbeisehnen soll.  In Süditalien ersetzen Schleckermäuler den Panettone mit Struffoli (in Honig getränkte, frittierte Teigbällchen), Chiacchiere (knuspriges Gebäck) oder Torroni (weißer Nougat). Und noch eine italienische Gepflogenheit: Damit es mit dem Reichtum auch wirklich klappt, verlassen Italiener an Neujahr das Haus nie ohne etwas Kleingeld in der Hosen- oder Jackentasche.

Rote Unterwäsche für die Liebe

Ob Spitzenhöschen oder Baumwollslip, rot sollte die Unterwäsche der Italienerinnen und Italiener an Silvester sein. Denn das Tragen von roten Dessous von Männern und Frauen fördert das Liebesglück im neuen Jahr. Schließlich ist rot die Farbe der Liebe und stand auch schon im Antiken Rom für Gesundheit und Fruchtbarkeit. Wichtig dabei ist: Die Unterwäsche sollte nicht gekauft, sondern geschenkt sein. Und: Sie muss am 1. Januar zusammen mit anderen alten Sachen wieder entsorgt werden. 

Apropos entsorgen: In Neapel zerschlägt man altes Geschirr auf dem Bürgersteig, um das Glück herauszufordern. Außerdem gibt es einen weiteren Brauch, in dem es um die Liebe geht. Wenn junge Mädchen herausfinden wollen, ob sie im neuen Jahr heiraten werden, werfen sie ihre Hausschuhe über die Schulter in Richtung Tür. Zeigt die Spitze der Schuhe auf die Tür, steht eine Hochzeit an.

Tombola als Orakel

Zu einem perfekten Silvesterabend dürfen in Italien auch Glücksspiele nicht fehlen. Besonders beliebt ist die Tombola, das dem Bingo ähnelt, jedoch sind die Zahlen bestimmten Symbolen zugeordnet. So steht etwa die Zahl 90 für die Angst, die 47 symbolisiert den sprechenden Toten.

Ihren Ursprung hat die Tombola 1734 in Neapel. Damals haben König Karl von Bourbon und Pater Gregorio Maria Rocco einen Kompromiss geschlossen. Um eine Alternative zum verbotenen Lotteriespiel zu schaffen, wurde das Glücksspiel für zu Hause eingeführt. Mittlerweile hat es ganz Italien erobert und ist an den Feiertagen besonders angesagt.

 

Die besten Silvester-Events

Was macht man an Silvester als Paar oder als Familie? Von Thermenaufenthalten über Dinnerpartys in einzigartigen Locations, über Konzerte auf den Piazze der Kunststädte, Feuerwerk-Shows,… oder Abendessen mit Kindern im Aquarium bis hin zu einem Tag auf einem Bauernhof oder in einem Freizeitpark. In Italien hat man die Qual der Wahl. Hier einige Anregungen, wo man Silvester feiern könnte:

Venedig:

Wer Silvester in der Lagunenstadt verbringt, den erwartet ein großartiges Feuerwerk über dem Becken von San Marco. Die beste Aussicht, um die Show zu genießen, ist in der Nähe der Haltestelle ACTV Arsenale: Riva degli Schiavoni, Riva Ca' di Dio, Riva San Biagio, Riva dei Sette Martiri (die Feuer sind von Piazza und Piazzetta San Marco nicht sichtbar).

Von der Bühne auf der Piazza Ferretto im festlich beleuchteten Herzen der Stadt Mestre erwarten Sie zwischen Illuminationen, Lichtskulpturen und der großen Tanne, die Klänge von Dj Ringo, Dj Toky und Dj Alteria um das Ende des alten Jahres und den Beginn des neuen Jahres zu feiern. Im Teatro La Fenice wird das neue Jahr dank des traditionellen Concerto della Fenice unter der Leitung von Maestro Daniel Harding am Sonntag, den 1. Januar mit großartiger Musik eröffnet. Es bietet eine Abfolge von Arien, Duetten und Chorpassagen, die von hochkarätigen Solisten und vom Teatro La Fenice Chorus interpretiert werden. Das Konzert endet mit Giuseppe "Va' pensiero sull'ali dorate" aus Nabucco und dem festlichen Toast "Libiam ne' felici calici" aus La traviata. Es wird auch live auf Rai 1 übertragen.

http://events.veneziaunica.it/it/content/capodanno-2023-laguna-e-terraferma

Genua:

 

In Genua wird zu Silvester gleich drei Tage lang gefeiert: am 29. & am 30. Dezember gibt es mit der Veranstaltung "Aspettando Capodanno" (In Erwartung des neuen Jahres) im Porto Antico, dem alten Hafen, den ersten Countdown mit Musik und Unterhaltung. In der  Silvesternacht selbst wird Piazza de Ferrari der Schauplatz der Silvesterfeierlichkeiten mit Konzerten und Gästen, die live in Canale 5 übertragen werden. Ergänzend dazu wird in der Strada Nuova im prächtigen Rahmen des UNESCO-Weltkulturerbes der Palazzo dei Rolli das neue Jahr begrüßt.

Ein Tipp für Familien: auch im Acquario di Genova, dem größten Aquarium Europas, gibt es die Möglichkeit, das neue Jahr zu feiern, zB bei einem Aperitif und Abendessen im Walpavillon und in der Haifischhalle.

Musikalisch begrüßt wird 2023 im Teatro Carlo Felice di Genova mit Johann Strauss‘ Fledermaus.

Ferrara:

Die Silvesternacht in Ferrara ist eines der eigentümlichsten Ereignisse in Europa: Im Stadtzentrum findet eine große Party statt, die mit dem großen Feuerwerk im Schloss Estense um Mitternacht ihren Höhepunkt erreicht. Eine einzigartige und unvergessliche Show, mit Musikeinlagen und viel Spaß für Erwachsene und Kinder, Jugendliche und Familien. Ferrara new year’s eve events 2022-2023 - Italia.it

Silvester am Gardasee:

Die Orte am Gardasee bieten vielfältige Erlebnisse: Sie können in Peschiera del Garda in einer Villa aus dem 19. Jahrhundert auf das Neue Jahr anstoßen, in Desenzano del Garda auf der Piazza Matteotti oder in einer Disco abrocken oder sich in den Thermen von Sirmione verwöhnen lassen. Und wenn Sie sich das wunderbare Feuerwerksspektakel über dem See nicht entgehen lassen möchten, empfehlen wir Ihnen Riva del Garda, Bardolino und Malcesine. Für diejenigen, die sich zu Silvester für die außergewöhnliche Aussicht auf den Gardasee entscheiden, weisen wir auf zwei weitere Veranstaltungen hin, die man sich nicht entgehen lassen sollte: das Feuerwerk von Salò, das ab Mitternacht am Zanardelli-Seeufer beginnt, und die traditionelle Kreuzfahrt auf dem Tonale-Motorschiff mit Abendessen und Live Musik. (www.Navigazionelaghi.it).

Brescia:

Um das alte Jahr zu verabschieden und das neue willkommen zu heißen, lädt Italiens Kulturhauptstadt Brescia zu 4 verschiedenen Silvesterevents mit Konzerten auf die Piazza della Loggia, die Piazza Teobaldo Brusato, Auditorium San Barnaba und ins Teatro Sociale. Einwohner und Touristen erwartet bei freiem Eintritt ein großartiger Mitternachts-Countdown. Capodanno a Brescia - Brescia Tourism

Rom:

Ein Höhepunkt der römischen Silvesterfeierlichkeiten ist das Konzert „Rome Restarts 2023“ in den Fori Imperiali mit Live -Auftritte von Elodie, Franco 126, Madame und Sangiovanni und dirigiert von Francesca Romana D'Andrea und Filippo Ferraro, Gesichter und Stimmen von RDS 100% Grandi Successi, dem offiziellen Radio der Veranstaltung. Die Party beginnt um 21.30 Uhr und wird auch nach dem Toast auf das neue Jahr mit einem speziellen DJ-Set von Dimensione Suono Roma fortgesetzt, um gemeinsam mit Römern und Touristen weiter zu singen und zu tanzen.

Am 1. Januar lädt Rom zur 2. Ausgabe von Capodarte, ein Programm kostenloser kultureller Veranstaltungen, die in verschiedenen Stadtteilen Roms verstreut sind: Konzerte, Führungen, Shows, Lesungen und Initiativen für Kinder und Familien. Darunter einige von der Kulturabteilung im Auditorium der Ara Pacis geförderten Initiativen mit den Liedern von Lucio Dalla, den Walzern von Strauss und den ungarischen Tänzen von Brahms, …

Hauptstadt Rom | Institutionelle Seite | Silvester, Konzert „Rome Restarts 2023“ in den Fori Imperiali und 2. Ausgabe von Capodarte am 1. Januar (comune.roma.it)

 

Weitere Inspirationen für den Jahreswechsel in Italien finden Sie hier:

https://www.italia.it/en/italy/things-to-do/concerts-in-italy-for-new-years-eve

https://www.italia.it/en/italy/things-to-do/new-year-in-italy-holiday-ideas-for-couples

https://www.italia.it/en/italy/things-to-do/new-year-in-italy-holiday-ideas-for-families