Italiens Pisten laden zu Abfahrten auf der Sonnenseite der Alpen

In Italien beginnt Ende November die Skisaison und die Wintersportgebiete sind bestens vorbereitet. Vielerorts wurde in die Digitalisierung investiert, z.B. für den Onlinekauf der Skipässe, die vor Ort entweder im Hotel oder in Pick-up Boxen hinterlegt werden. Oder aber der Skipass kann direkt aufs Smartphone geladen werden. Damit sollen die Schlangen an den Kassen reduziert werden. Viele Angebote sind dynamisch, d.h. der Preis variiert je nach Auslastung, womit teils bis zu 25% Rabatt angeboten werden kann. Auch neue Aufstiegsanlagen und Pisten gehören zum Winter 2022-2023.

 

Südtirol:

 

Skifahren im Ahrntal mit Gratis-Skipass-Paket zum Saisonstart vom 03. bis 23. Dezember 2022. Skipässe von 3 bis 6 Tagen und 4 bzw. 7 Nächten in den teilnehmenden Mitgliedsbetrieben der Tourismusvereine Ahrntal und Sand in Taufers. 76 km Pistenspaß: 4 Skigebiete mit 21 hochmodernen Aufstiegsanlagen, Skischulen und Skiverleihen: Klausberg, Speikboden, Rein in Taufers und Weißenbach bilden zusammen die Skiworld Ahrntal. Genuss und Erholung bieten die 30 Hütten an den und abseits der Pisten.
 
Gröden besitzt 2 neue Pisten! Eine schwarze Abfahrt, die „Ria“, mit 52% Gefälle verspricht Könnern pure Adrenalinkicks. Gemütlicher geht’s auf der Waldabfahrt von der Seiser Alm nach St. Ulrich zu: sie wurde achtsam und aufwändig zu einer kurvigen 4.703 m langen Panoramapiste angelegt.

 

Alle Infos zu den Neuheiten in der Wintersaison 2022-2023 im Val Gardena finden Sie HIER.

Südtirol: https://www.suedtirol.info/de/erleben/winter/alle-skigebiete

 

Trentino:

 

Auch im Trentino profitieren Wintersportler in den Skigebieten von Madonna di Campiglio, Pontedilegno-Tonale, Brenta Dolomiten und Alpe Cimbra in dieser Saison von einem erweiterten Online-Angebot: wer seinen Skipass online erwirbt, profitiert von mitunter vergünstigten Konditionen und vermeidet das Anstehen an den Tageskassen. Im Skigebiet San Martino di Castrozza – Passo Rolle können sich Besucher auf eine neue Viersitzer-Sesselbahn, der Cima Tognola, freuen. Im Ski Center Latemar, dem größten Skigebiet des Val di Fiemme, wird die neue blaue Piste mit einem modernisierten Sessellift ergänzt, während an der Ankunft des Sessellifts Tresca ein neues Panoramarestaurant, das In.Treska, auf 2200 Metern Höhe lockt. Im Skigebiet Paganella dürfen sich schließlich Actionliebhaber über eine Erweiterung des Snowparks Dosson mit einer neuen Fun Slope freuen.

 

Weitere Infos dazu finden Sie HIER

Trentino: https://www.visittrentino.info/de/erleben/ski-und-action

 

 

Venetien:

Die Skisaison 2022/23 startet auch im weltweit größten Skigebiet der Dolomiti SuperSki ohne Einschränkungen und bietet Skispaß auf höchstem Niveau für Neulinge und Profis vor beeindruckender Kulisse der Naturlandschaft des UNESCO Welterbes Dolomiten. Im Hinblick auf die weltweite Energiekrise haben sich die Skilifte von Dolomiti Superski trotz höherer Kosten für die Produktion von technischem Schnee und für den Betrieb der Skilifte bereits seit Herbst verpflichtet. Erhebliche Mittel wurden in den Neu- und Ersatz von Skiliften, in die Modernisierung und Erweiterung der Beschneiungsanlagen sowie in die Technologie zur Unterstützung des Online-Skipassverkaufs und des „Skierlebnisses“ investiert - profitieren Sie auch von der Dolomiti Superski APP auf der Piste. In Cortina d’Ampezzo lädt eine neue Terrassenbar an der Bergstation der Seilbahn „Lagazuoi“ zur Einkehr; im Skigebiet 3 Zinnen Comelico ersetzt der neue 128 m lange „Wiese“-Teppich das vorhandene Förderband und der neue Skilift "Doris" ersetzt den bestehenden gleichnamigen Skilift. Die Kunden der Dolomiti Superski Gebiete können sich auf die gewohnte Qualität verlassen und sich an der bestätigten Skipasspreisliste für die gesamte Dauer der Saison 2022-23 erfreuen.

 

Alle Infos und Angebote unter: https://www.dolomitisuperski.com/de/home


Veneto: https://www.veneto.eu/cms/?IDcms=1132&s=562&l=DE

 

 

Aostatal:

 

Wer im Aostatal einen 5-Tages-Skipass für die kleineren Skigebiete erwirbt, erhält 1 Stunde Skikurs dazu und zahlt nur € 100,-. Zu den Gebieten gehören charmante kleine Orte, die viel Ursprünglichkeit und gerade für Genussfahrer traumhafte Abfahrten bieten:

 
- Antagnod und Brusson

- Gressoney-Saint-Jean

- Chamois und La Magdeleine

- Crévacol und Ollomont

- Cogne, Rhêmes-Notre-Dame und Valgrisenche

- Champorcher

Mehr Infos unter: https://www.skilife.ski/en/promo-sci-piccoli-borghi/

Aostatal: https://www.lovevda.it/de/sport

 

Weitere Informationen zu den Skigebieten in Italien: https://www.italia.it/en/italy/things-to-do/sports/winter-sports

 


Friaul-Julisch Venetien: Berg in Friaul Julisch Venetien (turismofvg.it)
 

Lombardei: https://www.in-lombardia.it/de/was-unternehmen-in-der-lombardei/active-green

 
Piemont: Schnee - echte Freiheit | VisitPiemonte