ENIT und TRENITALIA: Italien nachhaltig entdecken

Die Italienische Zentrale für Tourismus ENIT und Trenitalia (FS Italiane Group) haben eine Vereinbarung zur Förderung nachhaltiger Reisen mit den Intercity-Verbindungen innerhalb Italiens getroffen: Von Mailand nach Lecce, vorbei an der Kathedrale und dem Baptisterium von Parma, über die Riviera del Conero, die Trabocchi von Pescara und dem malerischen Termoli: seit diesem Sommer ist es möglich, an Bord von Intercity-Zügen auch eine visuelle Reise durch die Halbinsel zu unternehmen: möglich ist dieses Reiseerlebnis in Zügen, die mit acht “Postkarten” von Italiens schönsten Destinationen und Naturlandschaften, allesamt auch direkt per Zug erreichbar, gebrandet wurden.


Erweitert wurde zudem das Angebot für Reisen mit Kindern: neu geschaffen wurde ein Familienbereich im Servicewagen Nr. 3 mit über 24 Sitzplätzen, Kinderwagenabstellplätzen, einem Wickelbereich sowie  Themenspieltischen für die Kleinen. Mit der Aktion „Bimbi gratis“ reist außerdem für jeden zahlenden Erwachsenen ein Kind bis 15 Jahre kostenlos.

 

“Für die Entwicklung und Förderung des Potentials Italiens ist es wichtig, Synergien zu schaffen und alle beteiligten Akteure des Sektors direkt einzubinden”, erklärt ENIT – CEO Roberta Garibaldi und Maria Elena Rossi, ENIT-Marketingdirektorin ergänzt: “Durch die Aktivierung der Zusammenarbeit mit den wichtigsten internationalen Reisepartnern ist es möglich, die Instrumente der nachhaltigen Entwicklung zu stärken, ein zentrales Ziel im strategischen Plan von ENIT.“

 

Mit 124 täglichen Verbindungen und 75 neuen Halten in diesem Sommer erfreuen sich die Intercity-Verbindungen, in Ergänzung zu den bestehenden Frecce- und Regionalverbindungen von Trenitalia, auch bei Reisenden aus dem Ausland großer Beliebtheit. Zu den beliebtesten Zielen gehören die ligurische Riviera, die Versilia in der Toskana, Sizilien sowie die gesamte Adriaküste.

 

Informationen:

www.enit.it

DE - Trenitalia