MEI – das neue Museum der italienischen Auswanderung in Genua

Genova MEI Museo Nazionale Emigrazione Italiana - Foto ETT SpA

Am 12. Mai 2022 wurde in Genua das neue Nationalmuseum der italienischen Auswanderung eröffnet. Die Stadt wurde vom Italienischen Kulturministerium als Sitz des neuen Museums ausgewählt, da der Hafen Genuas im Lauf der großen italienischen Emigrationswelle der letzten hundert Jahre eine wichtige Rolle spielte: von hier aus zog es Millionen von Italiener*innen nach Amerika, Asien, Afrika und Australien. Auch der Sitz des Museums in der Commenda di San Giovanni di Prè ist eng mit dem Thema verbunden, war das Gebäude doch seit dem 13. Jahrhundert ein Unterkunftsort für Reisende und Pilger. Auf drei Etagen erzählt das interaktive und multimediale Museum an Hand von Originaldokumenten wie Briefen, Tagebüchern und Fotos die bewegenden und spannenden Geschichten italienischer Auswanderer. MEI National Museum of Italian Emigration | Museums in Genoa (museidigenova.it)