Fiera di Sant’Orso in Aosta: Volksfest des Kunsthandwerks

Fiera di Sant'Orso © Vallée d'Aoste Tourisme

 

Mit einem charmanten Handwerksjahrmarkt und kulinarischen Genüssen wird in den Straßen von Aosta alljährlich das Fest des Sankt Ursus von Aosta gefeiert, der auf Italienisch “Sant‘ Orso” heißt und als der Schutzpatron der Handwerker der kleinsten italienischen Region Aostatal gilt.

 

Traditionell findet die Veranstaltung Ende Januar statt, 2022 wurde sie aber aufgrund der Covid19-Pandemie ausnahmsweise auf Anfang April (02.-03.04.2022) verschoben. Besuchern bietet sich eine großartige Auswahl an handgefertigten Gegenständen wie etwa die traditionellen Sabots – handgeschnitzte Holzschuhe,   aber auch aus Speckstein gefertigte Skulpturen, Schmiedekunst, Lederartikel, handgeklöppelte Spitze und Korbflechtereien. Im Rahmen der Fiera gibt es außerdem Musikveranstaltungen, Folklore und die Gelegenheit, Wein und die typischen Produkte der Gegend zu verkosten, denn die Veranstaltung ist ein wahres Volksfest, dessen Höhepunkt die “Veillà“, die Nacht zwischen den beiden Festtagen ist, mit bis in den Morgen beleuchteten und belebten Straßen.

 

Wer noch mehr über Veranstaltungen im Aostatal erfahren möchte, dem sei die neue Valle d'Aosta Events App empfohlen, die eine stets aktuelle Übersicht zu geplanten Events, Konzerten, Ausstellungen, geführten Touren und gastronomischen Einrichtungen bietet.

Hier geht’s zum Download: Valle d’Aosta Events | Aosta Valley (lovevda.it)