#Italycomestoyou - Blogger stellen ihre Lieblingsdestinationen in Italien vor: 10. Beitrag Anita Arneitz alias www.anitaaufreisen.at über Cividale del Friuli

Cividale del Friuli by Anita Arneitz

 

Liebe Italienfreunde, es ist soweit, mit 16. Juni 2020 werden die Beschränkungen aufgehoben und einer Reise nach Italien steht nichts mehr im Wege. Um Ihnen entsprechende Inspirationen zu liefern setzen wir unsere Bloggerportraits fort und stellen Ihnen weiterhin Woche für Woche unsere besten deutschsprachigen ReisebloggerInnen vor, die ihre italienischen Lieblingsziele und persönlichen Reisetipps verraten. 

 

Im 10. Blogbeitrag lernen wir die Reisejournalistin, Buchautorin und Bloggerin Anita Arneitz kennen, die seit Jahren auf www.anitaaufreisen.at über Norditalien schreibt. Vor allem das grüne Friaul mit Fluss und Küste hat es ihr angetan. Immer wieder huscht sie über die Grenze und entdeckt neue, verborgene Ecken. Cividale del Friuli hat sie dabei besonders ins Herz geschlossen:

 

 

 

Anita Arneitz ist das Gesicht hinter "Anita auf Reisen" - Cividale del Friuli mit der Teufelsbrücke by Anita Arneitz

 

Aufgewachsen in Kärnten, nur 20 Autominuten von der italienischen Grenze entfernt, bin ich schon von Kindesbeinen an schnell mal über die Karawanken nach Friaul gehuscht. Und das ist bis heute so geblieben. 

Auch wenn es nur für ein paar Stunden ist, Italien bedeutet für mich Auszeit, Genuss und Kultur. Am liebsten bin ich in Friaul-Julisch-Venetien unterwegs. Vor allem, weil es hier so richtig schön abwechslungsreich ist. Es gibt einfach alles – von kristallklaren Bergseen über den Affogato am Meer bis hin zu romantischen kleinen Städtchen. 

 

 

Paolo Diacono Platz in der Altstadt von Cividale by Anita Arneitz

 

Cividale del Friuli habe ich dabei besonders ins Herz geschlossen. Nicht nur all die geschichtlichen und kulturellen Schätze faszinieren mich, sondern auch die vielen Geheimnisse, die in der Stadt hinter jeder Ecke lauern. Es braucht gar nicht viel, um in Cividale ein paar schöne Stunden zu verbringen. Ein Bummel durch die Altstadt, Flanieren über die Teufelsbrücke, dem Natisone beim Plätschern zuzusehen. Das könnte ich stundenlang machen. 

 

 

Cividale del Friuli mit Fluss Natisone by Anita Arneitz

 

Als Nächstes stehen eine Radtour rund um Cividale und ein Abstecher nach Castelmonte auf meiner Bucket List. Außerdem gibt es noch so viele kleine Ortschaften und Naturparadiese, die in Friaul auf mich warten. 

Ans Meer zieht es mich meist erst wieder im Herbst, Winter oder Frühling zum Sonne tanken und meditativem Wave-Watching. 

Hier geht es zu Anita's Cividale Blogs:

Cividale del Friuli - Die Top 10 Sehenswürdigkeiten und Cividale del Friuli