3. Ausgabe der Woche der Italienischen Küche in der Welt

#ItalyforFoodies

#vivereallitaliana 

Die Woche der Italienischen Küche in der Welt, die vom  Außenministerium in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Landwirtschaft und Tourismus (Mipaaft) ausgeschrieben wurde, findet dieses Jahr zum 3. Mal in Folge vom 19. bis 25.11.2018 statt. Weltweit werden über 1000 Initiativen, Workshops, Pressekonferenzen, Show-Cookings, Tagungen, Werbekampagnen und Präsentationen von den italienischen Botschaften und Konsulaten, der Italienischen Zentrale für Tourismus ENIT, den Handelskammern, den Instituten für Außenhandel (ICE) sowie den Italienischen Kulturinstituten, der Accademia Italiana della Cucina und den  italienischen Regionen gleichzeitig realisiert. 

Die kulinarische Woche wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die enogastronomischen Traditionen und Spezialitäten, die untrennbar mit der Identität und Kultur Italiens verbunden sind, auf internationaler Ebene zu bewerben. Vielfalt, Traditionen und Kunsthandwerk zeichnen die italienische Küche aus. Ein Urlaub in Italien ist immer eine Reise für die Sinne. Es heißt, den Extraordinary Italian Taste zu erleben, unterschiedlichste Gaumenfreuden von Norden nach Süden zu kosten und eine Palette an köstlichen Gerüchen und Geschmäckern zu erfahren! 

Die Italienische Zentrale für Tourismus feiert die Woche mit zahlreichen Promotions: So ist am 14. November ein Extraheft „Italien - die schönsten Seiten für Genießer“ in der renommierten Food-Zeitschrift essen & trinken erschienen: das 24-seitige Supplement präsentiert die Weinrouten Kampaniens, die typischen Produkte und interessantesten Food-Festivals aus den Regionen, 3 kulinarische Städteporträts von Bologna, Turin und Palermo, authentische Rezeptideen und die Kapernernte auf der sizilianischen Insel Pantelleria.
 

Eine weitere Kampagne findet auf der kulinarischen Plattform Küchengötter.de statt, bei der die italienischen Köstlichkeiten vom Piemont bis Sizilien präsentiert werden und mit einem Pinterest-Board auch auf den Sozialen Medien einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden. 

Darüber hinaus findet das Blogger-Projekt #ItalyforFoodies statt, bei dem die 3 Food-Blogs Eat this, Tiny Spoon und Kochmädchen authentische Gerichte aus der Nord,- Mittel- und Süditalien auf ihren Blogs und Social Media Kanälen vorstellen. 

16. - 23. November, Frankfurt, Offenbach und Saarbrücken

Veranstaltungsreihe mit Fokus auf Kalabrien, Oltrepo pavese, Emilia Romagna
In Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat Frankfurt am Main, der Accademia Italiana della Cucina, der Casa dei Vini di Calabria/Enoteca Regionale, der Italienischen Handelskammer Deutschland, Moak Caffè, Armig e.V., Enoteca Regionale Emilia Romagna sowie Ballabio Winery werden Präsentationen über Regionen und Provinzen sowie Degustationen regionaler Spezialitäten präsentiert.  Außerdem wird ein Treffen mit der Journalistin Santa Di Salvo, Autorin von „Die Orte der Mittelmeerküche“, stattfinden. 

19. November, Hamburg

Die Eleganz der Perlen: Von der Kunst, Schaumwein zu keltern

Gespräch zwischen Sektproduzent Marcello Lunelli vom Weingut Cantine Ferrari und dem Italienischen Honorarkonsul in Hamburg, Anton A. Rößner mit anschließender Verkostung.

22. November

Die Geschmäcker Apuliens - I Sapori della Puglia 

Im Neuen Rathaus Hannover findet für geladene Gäste ein Abendessen mit Degustation von apulischen Spezialitäten statt. Die Foto-Ausstellung von ENIT "Die Schönsten Dörfer Italiens" begleitet den Abend. Die Köche Antonella Ricci und Vinod Sookar des Michelin-Restaurants “Al Fornello da Ricci“ sowie Antonella Millarte, Journalistin, Sommelier und Autorin des Buches “GiraPuglia”, das die kulinarischen Traditionen und die Weine  Apuliens vorstellt, werden ebenfalls anwesend sein.