Piemont - ein Fest für alle Sinne sorgt für einen grandiosen Empfang

 

 

Sport


An den Seen, unweit des eleganten Turin oder in dem lieblichen Hügelland Piemonts finden sich zahlreiche Golfplätze, darunter mit I Roveri bei Turin der Renommierteste der Apenninenhalbinsel. Sie stellen für Golfer aller Handicapklassen eine sportliche Herausforderung dar. Zweitausend Kilometer Pisten von den Seealpen bis zum Monte Viso, vom Susatal bis zum Monte Rosa werden jedem Skifahrer gerecht. Nicht ohne Grund wurde Turin mit den nahen Skigebieten Bardonecchia, Oulx, Sauze d`Oulx, San Sicario und Sestriere als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2006 gewählt. Hunderte von Abfahrts- und Langlaufpisten, moderne Aufstiegsanlagen und leistungsfähige Unterkunftsstrukturen stehen den Gästen natürlich auch schon im Vorfeld von Olympia bereits zur Verfügung.

 

 

 

 

Für persönliche Katalog merken (?)

Thermalorte


Italiens großes Thermen- und Wellness-Angebot zeigt sich äußerst vielfältig. Von den Dolomiten bis zum Ätna finden Erholungssuchende Thermalorte. 
Nachfolgend die entsprechenden Thermalorte der Region:

PIEMONT


Acqui Terme│Agliano│Bagni di Vinadio│Bognanco│Crodo│Geressio│Lurisia│Monte Valenza│Terme di Valdieri
Webseite

Für persönliche Katalog merken (?)

Naturparks


Wer die Naturschätze hautnah erleben
und genießen möchte, für den dürfte die Naturparks dieser Region nicht nur einmal, sondern immer wieder und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert sein. Nachfolgend die entsprechenden Nationalparks: