Aostatal - Ursprünglichkeit zwischen Europas höchsten Gipfeln

 

 

 

Natur und Sport



Naturliebhaber finden im Nationalpark Gran Paradiso eine friedliche Oase. Auf 585 Quadratkilometern erstreckt sich der hochalpine Nationalpark über das Rhemes-Tal, das Valsavarenche-Tal, das Cogne-Tal, das Orso- und das Soana-Tal und lädt mit unendlich vielen Wanderwegen vor einer atemberaubenden hochalpinen Bergkulisse mit üppigen Wäldern und grünen Wiesen zu unvergesslichen Eindrücken.

 

 

 

Auch Wintersportler finden zu jeder Jahreszeit gute Voraussetzungen. Das ganze Jahr über ist auf den Gletscher-Hängen des Mont Blanc Skifahren möglich. In den Wintermonaten bieten die bekannten Skigebiete Courmayer, La Thuile, Cervinia, Pila und Cogne Vergnügen pur. Diese Orte liegen so hoch, dass eine absolute Schneesicherheit bis weit in den Frühling hinein garantiert werden kann. 878 Kilometer Pisten, 178 Liftanlagen und 300 Kilometer Loipen laden Anfänger und routinierte Pistenflitzer gleichermaßen zum Skivergnügen. Vom Übungshang für Kinder bis hin zum Heliski findet sich für jeden das Passende. Mit 8 Basen und 180 Guides präsentiert sich das Aostatal als ideale Destination für Freunde des extravaganten Heliski vor einem in der Welt einzigartigen Panorama.

 

 

 

Für persönliche Katalog merken (?)

Thermalorte

 

Italiens großes Thermen- und Wellness-Angebot zeigt sich äußerst vielfältig. Von den Dolomiten bis zum Ätna finden Erholungssuchende Thermalorte. Nachfolgend die entsprechenden Thermalorte der Region:

AOSTATAL


Pre-Saint-Didier│Saint-Vincen
Webseite

Für persönliche Katalog merken (?)

Naturparks


Wer die Naturschätze hautnah erleben
und genießen möchte, für den dürfte die Naturparks dieser Region nicht nur einmal, sondern immer wieder und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert sein. Nachfolgend die entsprechenden Nationalparks: