#GreenandBlue: ENIT präsentiert das Interregionale Projekt „Green&Blue“

Im Rahmen des Interregionalen Projekts „Green & Blue – Wander- und Fahrradwege“ bewirbt die Italienische Zentrale für Tourismus ENIT am 21. September in Köln unter Federführung der Region Lombardei zusammen mit Friaul-Julisch Venetien, Ligurien, dem Piemont, der Emilia Romagna, Venetien und dem Aostatal das Angebot an Outdoor Tourism in Norditalien. Der Fokus liegt an diesem Abend auf dem Thema „Aktivtourismus“ und die 7 Regionen freuen sich, ihr reichhaltiges Angebot an Wander- und Fahrradwegen, Bergen, Naturparks, Seen und Stränden vorzustellen, bei denen Besucher wählen können an Aktivitäten in der freien Natur. Die Veranstaltung ist Teil des Interregionalen Exzellenz-Projekts, das vom Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus (MIBACT) ins Leben gerufen wurde. 

In Italien können Besucher perfekt einen Urlaub im Zeichen des Sports und der Bewegung verbringen. Die Vielseitigkeit der Landschaft in Italien ist einzigartig und so auch die unbegrenzten Möglichkeiten, in der Natur aktiv zu sein. Das Meer zieht Wassersport-Fans geradezu magisch an, die sich genussvoll ihrer Leidenschaft fürs Windsurfen, Kitesurfen, Schwimmen, Segeln oder Wasserskifahren hingeben können. Die Berge laden im Sommer zum Wandern, Reiten, Raften und Wildwasserpaddeln ein. Die glasklaren Flüsse und traumhaften Seen sind ein Traum für Angler. Im Winter verwandeln sich die Berge zu einem wahren Paradies für Wintersportler. Naturparks von urwüchsiger Schönheit bilden eine außergewöhnliche Kulisse für einen naturnahen Urlaub in Italien. Die Vegetation der Landschaft beeindruckt mit einer abwechslungsreichen Vielfalt. Entdecken Sie die Natur Italiens bei einem Besuch in einem der 24 Nationalparks des Landes. Entlang der Schlemmer- und Weinstraßen stehen Wanderungen in Italien aber auch im Zeichen des Genusses. Es gibt zahlreiche Schlemmerrouten und rund 150 Weinstraßen, auf denen Sie die lokalen Spezialitäten kennenlernen und verkosten können. Entlang dieser Routen wachsen Weinreben am Wegesrand, Wanderer kommen an alten Klostermauern, Kirchen und Burgen entlang und kehren zur Pause in einem der Kellereien und Weinkeller ein, in denen sie den Prosecco DOC und andere Schätze der lokalen Weinproduktion probieren und kaufen können. Oft sind Weinstraßen auch mit den Straßen des Olivenöls kombiniert. 

 

Die Website www.greenandblue.it/de/ bietet umfangreiche Informationen zum Projekt in deutscher, italienischer und englischer Sprache an. Bis zum 12. Oktober findet auf der Website außerdem ein Gewinnspiel statt mit einer Reise in eine der 7 Regionen Norditaliens als Preis: http://win.greenandblue.it/it/