CilentoBlu - Neues Projekt zur Tourismusförderung im Cilento

Der Cilento im Süden der Region Kampanien fasziniert mit seiner Naturlandschaft, den bewaldeten Bergen und der Küste mit glasklarem Meer. Nicht ohne Grund ist 1991 ein großer Teil des Gebiets zum Nationalpark „Cilento, Vallo di Diano e Alburni“ erklärt worden. Wer hierher kommt, findet ideale Bedingungen für einen Erholungsurlaub in Verbindung mit der Natur.

Um die Erreichbarkeit auch ohne Auto zu verbessern, hat die Region Kampanien ein neues Projekt ins Leben gerufen, das den Cilento mit direkten Zugverbindungen ab Nord- und Mittelitalien besser anbindet. Vom 11. Juni bis 17. September fahren an den Wochenenden Hochgeschwindigkeitszüge von Trenitalia und NTV in den Cilento. Trenitalia setzt den Hochgeschwindigkeitszug Frecciarossa ab Mailand, Bologna, Florenz und Rom ein, der bis zu den Bahnhöfen in Vallo della Lucania und Sapri fährt. NTV bietet mit Italo ebenfalls eine Hochgeschwindigkeitsverbindung von Turin, Mailand, Reggio Emilia, Bologna, Florenz und Rom bis nach Salerno und von dort mit dem Italobus weiter in die Orte des Cilento. Auch hier reicht ein Ticket bis zur finalen Destination. 

Die Hoteliers des Cilento und des Vallo di Diano unterstützen das Projekt, indem sie ihren Gästen, die min. 5 Nächte bleiben, bis max. 50 € des Zugtickets pro Person zurück erstatten. 

 

Die Tickets sind buchbar unter: www.trenitalia.it und www.italotreno.it 

 

Informationen zum Projekt: http://cilentoblu.regione.campania.it/ 

Informationen zum Nationalpark und zu Unterkünften: www.cilentoediano.it