Schlemmen und Wintersport

Die Wintersaison hat begonnen und einige Pisten in den italienischen Alpen sind teilweise bereits geöffnet. Viele Skigebiete haben in neue Infrastruktur und touristische Angebote investiert und sind bereit für großes Wintersportvergnügen. Ob die beeindruckenden Berge des Aostatals mit den Viertausendern, die Skigebiete der ehemaligen Olympischen Winterspiele im Piemont, die Wintersportorte der Lombardei oder die „Klassiker“ in Südtirol und Trentino, Italien ist auch im Winter ein ideales Reiseziel für alle die die Berge und den Schnee lieben und dabei nicht auf beste regionale Küche und Weine verzichten möchten. Viele Skihütten, allen voran jene in Alta Badia, sind berühmt für ihre exzellente Küche, die nicht nur Skifahrer schätzen. So findet beispielsweise am 10. Dezember die Gourmet Skisafari in Alta Badia statt, bei der Skifahren und Schlemmen aufs Beste verbunden wird (www.altabadia.org/de). Nicht nur in Südtirol, auch im Trentino findet man Hütten, die kulinarische Gaumenfreuden bieten und mit ihrer lokalen Bergküche begeistern (www.visittrentino.info/de). Die kleine Region Aostatal ist noch ein Geheimtipp für alle, die Wintersport und urige Gemütlichkeit lieben. Auch hier wird Kulinarik groß geschrieben und beim Festival „Mountain Gourmet Ski Experience“ in Courmayeur zeigt der britische Sternekoch Heston Blumenthal zusammen mit weiteren Kollegen vom 20.-23. März was die gehobene Küche zu bieten hat (http://momentumski.com/gourmet-ski und www.lovevda.it).