Sardinien beim Filmfestival Verso Sud

Der sardische Kulturverein Circolo Sardo di Francoforte lädt im Rahmen des 22. Festivals des italienischen Films in Frankfurt am Main am 3. und 4. Dezember zur Veranstaltung „Sardinien trifft Frankfurt“. Am 3.12. um 16 Uhr zeigt das Deutsche Filmmuseum am Mainufer den Film Padre Padrone von Paolo und Vittorio Taviani. Nach der Vorführung gibt es sardische Live-Musik und Verkostung sardischer Spezialitäten. Um 19 Uhr können die Gäste dann den Film Il rosa nudo von Giovanni Coda sehen und um 21.30 Uhr endet der Abend mit dem Film La stoffa dei sogni. Am 4. Dezember geht es weiter im Dr. Hoch’s Konservatorium mit der Filmvorführung Disamistade von Gianfranco Cabiddu. Anschließend gibt es ein Konzert sardischer Launeddas-Musik. Um 13.45 Uhr können die Gäste den Sonntag mit einem Essen genießen, das von den sardischen Restaurants in Frankfurt zubereitet wird.

Einige besonders beliebte Filme sind auf dem Filmfestival mit Zusatzvorstellungen vertreten: Die Filme Il più bel giorno della mia vita (3.12.) und Latin Lover (9.12.) von Cristina Comencini sowie Vergine Giurata (5.12.) und der gefeierte Se dio vuole (2.12. und 9.12.) werden erneut zu sehen sein. 

Karten für die Filme im Deutschen Filmmuseum unter: deutsches-filminstitut.de 

Teilnahme am 4.12. nach Anmeldung unter: mariacartafrancoforte@yahoo.com