Italienische Traditionsreederei Costa Crociere fördert Talente in der Hotellerie an Bord: Neuer Ausbildungsweg im Kreuzfahrtsektor

Im Rahmen der Kreuzfahrt-Jobmesse „Connect“ in Berlin hat Costa Crociere interessierten Bewerbern eine neue Ausbildungsmöglichkeit im Kreuzfahrtsektor vorgestellt. Die italienische Reederei und die neugegründete „Academy For Advanced Training in On-Board Hospitality“ werden zukünftig zusammen junge Talente im Hotelfach an Bord fördern. Die Schüler der in Genua ansässigen Akademie werden die lange Tradition italienischer Hotellerie von der Pike auf lernen. Die Akademie, deren Ausbildung EU-Bürgern offen steht, ist das erste Institut in Italien, das sich exklusiv auf die Ausbildung von Fachkräften der Passagier-und Kreuzfahrtschifffahrt spezialisiert. „Es liegt uns am Herzen junge Talente zu fördern und sie auf ihrem Ausbildungsweg zu begleiten. Für uns ist die ‚Academy For Advanced Training in On-Board Hospitality‘ ein idealer Partner und wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit”, so Neil Palomba, Präsident Costa Crociere. „Von 2006 bis 2015 haben wir über 1.600 neue Costa Mitarbeiter eingestellt. Dank der Akademie können wir dieses Engagement weiter vorantreiben, zumal wir unsere Flotte um zwei Kreuzfahrtschiffe in 2019 und 2021 erweitern werden.“ Die Ausbildungsangebote für Kreuzfahrtpersonal richten sich an Köche, Bäcker, Konditoren, Guest relations Mitarbeiter und weitere Berufsgruppen im Servicebereich. Die Studienzeit beträgt 1 ½ Jahre inklusive Bord-Praktika. Insgesamt werden vier Kurse angeboten. Der erste Kurs beginnt bereits im Februar 2017 und richtet sich an Konditoren und Bäcker. 22 Studienplätze stehen hier zur Verfügung. 70 Prozent der Absolventen werden nach erfolgreichem Abschluss von Costa übernommen. Für die weiteren drei Kurse im Kreuzfahrtbereich gibt es insgesamt 60 Plätze (20 pro Kurs). 

Mehr Informationen zu Costa Crociere: