ENIT promotet das Projekt der Borghi di Eccellenza

Das interregionale Projekt zur Förderung der Borghi di Eccellenza, der Schönsten Dörfer, in Sardinien, Ligurien und Molise ist mit drei Pressereisen gestartet, um diese kulturell und landschaftlich besonderen Orte abseits der Touristenpfade bekannter zu machen.

18 Journalisten und Bloggers, die ENIT aus Deutschland, Niederlanden, Belgien und Großbritannien eingeladen hat, nehmen an den Educationals teil und berichten mit dem Hashtag #italianvillages über ihre Erlebnisse auch während der Reise.

Die Teilnehmer besuchen einige der zum nationalen Verbund gehörenden „Schönsten Dörfer Italiens“ sowie Dörfer, die vom Touring Club Italia mit der orangenen Flagge (Bandiere Arancioni) ausgezeichnet sind. Hier lernen sie die Geschichte, Traditionen, Kultur, Küche und die Einheimischen kennen und erleben die authentische Schönheit des historischen Kulturerbes jeder Region.

Der zweite Teil des Projekts wendet sich an Reiseveranstalter, die im März/April 2017 ebenfalls die Möglichkeit haben, an ähnlichen Educational Touren teilzunehmen und bei B2B-Treffen mit lokalen Touristikern Reisepakete für die  Borghi più belli zu schnüren.

Das Projekt wurde von den Regionen Ligurien, Molise und Sardinien konzipiert und vom Ministerium für kulturelle Angelegenheiten und Tourismus finanziert. Es ist Teil des Programms „Projekte zur Förderung und Promotion des nationalen Tourismus – I Borghi di Eccellenza – lokale und kulturelle Identität und Traditionen“. An der Realisierung waren die ausländischen ENIT Büros von Frankfurt, Brüssel und London beteiligt. Hier die Liste der Dörfer, die für die Educationals Touren ausgewählt wurden:

LIGURIEN: Apricale, Dolceacqua, Triora, Brugnato, Varese Ligure

MOLISE: Sepino, Frosolone, Ferrazzano, Oratino, Termoli

SARDINIEN: Sardara, Laconi, Oliena, Galtelli, Castelsardo, Aggius