Sport Hall of Fame in Rom eröffnet

Die Sport Hall of Fame Roma wurde im Zentrum von Rom, auf der Piazza D’Aracoeli, eröffnet und widmet sich der Geschichte des Weltsports. Die Sport Hall of Fame ist ein Museum der Sportgeschichte: Erinnerungsstücke von 100 der größten Sportler aus der Welt des Fußballs, der Formel 1, des Radsports, der Leichtathletik, des Boxsports, der Fechtkunst, des Ski und anderen Disziplinen sind für interessierte Besucher zu bestaunen. Die Ausstellung umfasst persönliche Gegenstände und Arbeitsutensilien von Weltsportlern wie Pelè, Jordan, Schumacher, Mennea und Coppi. 

Sport spielt auch im Tourismus eine wichtige Rolle: Laut Ciset (Centro Internazionale di Studi sull’Economia Turistica) haben 12 Prozent der Europäer 2015 eine Reise von mindestens 4 Nächten gebucht, die dem Sport gewidmet war.  In Italien gab es 2015 887.000 ausländische Touristen, die eine Sportreise ins Belpaese gewählt haben, was 1,8 Prozent des gesamten Incomings ausmacht. Das Produkt „Sporttourismus“ hat 3 Millionen Übernachtungen generiert, insgesamt haben Sporttouristen 355 Millionen Euro in Italien ausgegeben. 

Mehr Informationen: