„Italien, meine Liebe“ - 5-teilige Dokumentarreihe auf ARTE

In der Dokumentarreihe „Italien, meine Liebe“, die von Montag, 27. Juni bis Freitag, 1. Juli jeweils um 19.30 Uhr auf ARTE ausgestrahlt wird, lernt der Zuschauer die facettenhafte 8.000 Kilometer lange Küste Italiens kennen, die mit schönen Badestränden, malerischen Dörfern, unberührter Natur und mondänen Städten sehr variantenreich ist. 

Die erste Folge führt die Zuschauer nach Kalabrien und Apulien, wo die Menschen unter südlicher Sonne die ursprüngliche Natur genießen und die Landschaft von üppigen Olivenbäumen geprägt ist. In der zweiten Folge geht es nach Umbrien, die „kleine Schwester“ der Toskana. In der dritten Folge reist der Zuschauer durch Sardiniens Westen, und lernt dabei die Traumstrände der zweitgrößten Insel Italiens kennen. Die vierte Folge führt ins Naturschutzgebiet des Cilento und in die Basilikata, wo u. a. die Christus-Statue von Maratea gezeigt wird. In der fünften und letzten Folge werden die Abruzzen bereist und die spektakuläre Landschaft der noch weitgehend unbekannten Region gezeigt. 

Die Doku-Reihe steht bereits auf www.presse.arte.tv zur Ansicht bereit.