Mit Trentino Ski Sunrise genießen Frühaufsteher die Magie des Schnees beim Sonnenaufgang

Im Trentino haben Frühaufsteher noch bis zum 12. März die Möglichkeit, ungestört als Erste ihre Kurven in den Schnee zu ziehen. Im Rahmen der Initiative Trentino Ski Sunrise bringt jeden Samstag in einem anderen Skigebiet ein Lift die Wintersportler noch vor Sonnenaufgang zum Gipfel. Alternativ lässt sich der magische Moment der ersten Sonnenstrahlen auf dem Schnee auch mit Schneeschuhen genießen. 

Damit der sportliche Tag ein voller Erfolg wird, laden die Hüttenwirte noch vor der ersten Abfahrt zum Einkehrschwung mit reichhaltigem Frühstück ein. Natürlich darf es dabei an regionalen Spezialitäten nicht fehlen und so werden die kleinen Strapazen des frühen Aufstehens mit frischem Brot, Joghurt, Honig, Äpfeln, Salami, Käse sowie Gebäck belohnt. Wenn die Sonne schließlich hinter den Bergspitzen hervorgekommen ist und den Schnee auf den frisch präparierten Pisten glitzern lässt, ist es Zeit, die Ski anzuschnallen und als Erster ins Tal hinabzuschwingen. Ein Hochgefühl, das man nicht beschreiben kann, sondern erlebt haben muss. Selbstverständlich begleiten bei Bedarf ausgebildete Skilehrer die Gruppen.

Insgesamt nehmen zehn Skigebiete des Trentino an der Initiative teil: 

San Martino di Castrozza (09. Januar), Val di Fiemme (16. Januar), Alpe Cimbra (23. Januar),
Valsugana (30. Januar), Dolomiti Paganella (06. Februar), Val di Fassa 
(13. Februar),
Val di Non (20. Februar), Madonna di Campiglio (27. Februar), 
Val di Sole/Peio (05. März) und Monte Bondone (12. März). 


Im Val di Fiemme können sich Frühaufsteher in diesem Winter auf drei weitere Termine freuen: jeweils freitags am 05. Februar, 19. Februar und 04. März.