Neuer Gotthard-Basistunnel in Betrieb – 30 Minuten schneller von der Schweiz nach Italien

© SBB

Nach 17jähriger Bauzeit und der feierlichen Eröffnung am 1. Juni, ist am vergangenen Wochenende der neue Gotthard-Basistunnel in Betrieb genommen worden. Er ist mit 57 Kilometern Länge der längste Tunnel der Welt und gehört zur Alp Transit Strecke. Mit der Inbetriebnahme ist der neue Fahrplan der Schweizer Bahn SBB gültig, mit dem sich die Reisezeit auf der neuen Strecke um 30 Minuten verkürzt. 

So kommen Reisende aus der Schweiz in jetzt in nur 3:26 Stunden von Zürich nach Mailand. Zusätzliche Verbindungen, mehr Sitzplätze und durchgehender Mobilfunkempfang sind weitere Zusatzleistungen.

Ab Ende 2020 soll durch die Eröffnung des Ceneri-Basistunnels eine Zeitersparnis von 60 Minuten auf der Strecke von der Deutschschweiz nach Norditalien erreicht werden.