18 historische Züge durch Sizilien mit 3 spektakulären Routen

Sizilien bietet seinen Besuchern von Juli bis September 2016 die Möglichkeit, mit historischen Zügen die pittoresken Routen der Region zu befahren. Insgesamt 18 historische Züge werden bereitgestellt, die Initiative wurde von der Region Sizilien in Zusammenarbeit mit der Fondazione Ferrovie dello Stato und Trenitalia ins Leben gerufen. Ziel ist es, dass Touristen und Sizilianern historische und künstlerische Orte sowie Naturlandschaften entlang der kulturellen Strecken besuchen. 

Die 18 historischen Züge werden 3 Routen befahren: Den „Treno del Barocco“, den „Treno dei Templi“ und den „Treno del Mito“. Die erste Route „Treno del Barocco“ führt mit „Centoporte“-Wagen aus den 1930er Jahre und der Vintage Diesel-Lokomotive D445 durch das Noto-Tal mit seiner einzigartigen Landschaft und faszinierenden Welterbestätten – angefangen mit Syrakus, über Donnafugata, Comiso, Scicli, Ragusa, Noto nach Modica. Passagiere, die den archäologischen Park entdecken möchten, werden von den Vintage-Zügen 668.1600 transportiert, die die Strecke „Treno dei Templi“ zwischen den griechischen Tempeln und den üppigen Gärten von Kolymbethra befahren. Entlang der Ionischen Küste, zwischen dem Meer und dem Vulkan Ätna von Catania nach Taormina, fährt der Zug-Typ 1959 der Route  „Treno del Mito“. 

Mehr Informationen: